Antworten DGKS Sigrid Zimmermann

Fragen:

- Ihre Gedanken zum heutigen Thema?
- Welche Herausforderungen gibt es in der Pflege von Parkinson-PatientInnen?
- Was müssen die Angehörigen bei der Pflege zuhause beachten?
- Gibt es spezielle Fortbildungen für die Pflegefachkräfte?
- Was deckt die Parkinsonambulanz alles ab?

Home Gespräche Wird Parkinson heilbar?

Wird Parkinson heilbar?

Die Parkinson Krankheit, früher häufig auch als "Schüttel-Lähmung" bezeichnet, ist nach dem englischen Arzt James Parkinson benannt, der diese 1817 erstmals beschrieb. Parkinson ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen und kann im höheren Lebensalter mit zunehmender Häufigkeit auftreten. In der Bevölkerungsgruppe der über 60-Jährigen liegt der Anteil der Betroffenen bei ungefähr einem Prozent. Männer erkranken etwas häufiger als Frauen.

Das offene Bekenntnis von verschiedenen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens hat dazu geführt, dass die Forschung nach einem Heilmittel vermehrte Unterstützung und fortschreitende Erfolge verzeichnen kann. Modernste Methoden der Neurochirurgie ergänzen die neurologischen Behandlungswege und tragen entscheidend zu den Behandlungserfolgen bei.


Hochkarätiges Podium

ORF-Moderatorin Barbara Kohla begleitet Sie durch diesen informativen Abend und begrüßt im Studio 3: Karl Ortner (Obmann des Landesverbandes Tirol der Parkinson Selbsthilfe Österreich), Univ.-Prof. Dr. Werner Poewe (Uniklinik Innsbruck), Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Eisner (Uniklinik Innsbruck) und Sigrid Zimmermann DGKS (Uniklinik Innsbruck).

7. Tiroler Gesundheitsgespräche: "Wird Parkinson heilbar?"

Antworten Herr Karl Ortner

Antworten o. Univ.-Prof. Dr. Werner Poewe

Antworten DGKS Sigrid Zimmermann

Antworten Ao Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Eisner

Fragen aus dem Publikum

Alle Gespräche